Lebendig, Leben, Lernen

2022 tag der offenen tuer1

Die letzte gemeinsame Feier unserer Schulgemeinschaft ist 2,5 Jahre her, so Jürgen W. Tombrock und schon bei der internen Jahreszeitenfeier am Vortag seien die Schüler geradezu elektrisiert gewesen.

Bericht zum Schulkonzert am 30.04.2022

Zwei Jahre lang gab es kein Schulkonzert! Und ob es diesmal stattfinden würde, wussten Almut Mayer, Bärbel Albert und Ines Knerr noch überhaupt nicht, als sie mit den Schüler/-innen die Stücke dafür übten. Die Proben waren lange nur unter Corona-Bedingungen machbar, also kleine Gruppen mit großem Abstand – für ein Orchester, das zusammengehört, eine ziemlich unglückliche Situation.

Am Freitag den 29.04.2022 besuchten die Zehntklässler/-innen als Abschluss der Geographie-Epoche zum Thema "Die Erde als Ganzes" in Begleitung von Frau Rousseau, Herr Rummeny und Frau Ivushkina das Museum Phänomenta in Lüdenscheid.

Liebe Schulgemeinschaft,

die Schüler/-innen der 11. Klasse haben am vergangenen Wochenende ihre Jahresprojektarbeiten seit langer Zeit wieder live in einem öffentlichen Vortrag präsentiert. Auch sie standen für die Fragen der Gäste zu den individuellen Arbeiten in den Pausen zur Verfügung.

2022 8 klassspiel

Bericht zum Theaterstück der 8. Klasse

Passend zu dieser märchenhaften Komödie beginnt die Aufführung von Ödön von Horvaths 1934 geschriebenem „Himmelwärts“ mit beschwingten Tönen des Klassenorchesters, wobei besonders das Akkordeon direkt richtig gute Laune macht.

In diesem Jahr hat unsere 8. Klasse mit einem selbsterstellten Video über unsere Schule teilgenommen. Dieses Video ist hier auf unserer Internetseite zu sehen.
Man muss nicht Russisch verstehen können. Es geht um unsere 8. Klasse, unsere Lehrer/-innen und ehemahligen Schüler/-innen. Am Ende ist uns allen deutlich geworden:

Wir haben eine tolle Schule!

Die Zukunft denken, wie Milchreis mit Zucker und Zimt. Das können nur die verwegensten Träumer im wilhelminischen Kaiserreich, das den Entstehungskontext für die Theatervorlage des diesjährigen 12.-Klassspiels lieferte. 20 Oberstufen-Schüler*innen haben die gesamten Herbstferien genutzt, um, unter der Leitung der Regisseurin Melanie Monyer in intensivster Probenarbeit, das Stück „Frühlings Erwachen“ von Frank Wedekind im Klassenensemble auf die Bühne zu bringen.

Liebe Schulgemeinschaft,

die 12. Klasse kann euch nun den Film zum künstlerischen Abschluss präsentieren. Mit viel Herzblut und Geduld von Klassenkameraden und dem „Technikteam“ wurden die einzelnen Stücke zusammengeschnitten, um sie so gut wie möglich zu präsentieren. Mit dabei sind Bilder der Eurythmie, um ihnen wenigstens einen kleinen Einblick in diesen Teil des künstlerischen Abschluss zu gewähren.

Trotz aller Widrigkeiten konnte das diesjährige Landwirtschaftspraktikum der beiden 9. Klassen in fast normalem Rahmen stattfinden. Nur wenige Höfe erteilten Absagen, weil sie sich nicht in der Lage sahen, unter den vorgegebenen Bedingungen Praktikanten aufzunehmen. Teilweise kamen die Absagen sehr kurzfristig, da auch die Höfe auf Lockerungen hofften.

Liebe Schulgemeinschaft!

Die 8. Klasse hat inzwischen - leider recht still und heimlich, aber doch mit großem Erfolg! - ihre Biografievorträge gehalten.

Nachdem wir wegen des „Lockdown light“ im November die Vortragstermine in den Dezember verschoben hatten, ließen uns die hohen Infektionszahlen leider keine Möglichkeit, unsere gut vorbereiteten Vorträge vor der Öffentlichkeit oder zumindest vor Teilen der Elternschaft zu präsentieren. So wurden plötzlich aus unseren Probevorträgen vor Teilen der 7. Klasse recht spontan unsere „richtigen“ Vorträge.

Bericht über das Theaterstück der 12.Klasse „Wie die Ratten“ nach Eugène Ionesco

100 Theaterbesucher werden am 30.10.2020 in die Mehrzweckhalle der FWS Oberberg hineingelassen, nicht ein einziger mehr. Mundschutz versteht sich von selbst, desinfizierte Hände ebenfalls. Denn: „Diese Krankheit macht die Runde...“ – gruselig? Nun, zumindest denkt man schnell an einen Horrorfilm, als die Kindererstimme aus den Lautsprechern beginnt, den der Song „Microcosmos“ von Bruno Coulais zu singen: „Look at your feet, this funny world, full of insane small creatures...“.

Ein Rückblick zum 12.Klass-Spiel „Jagdszenen“

Zu fröhlicher Blasmusik betreten wir den Theaterraum, den Dorfplatz, der von Holzgerüsten in Form von Häusern gesäumt ist – eine Kirche gibt es auch. Wer keinen Sitzplatz hinter den Häusern findet, macht es sich an Biertischen gemütlich, genau wie das Ensemble der 12.Klasse später auch. Doch mit der Festzeltstimmung ist es schlagartig vorbei. Die ganze Klasse singt „Frieden, Frieden, hinterlasse ich Euch“ ein Stück aus den „Gesängen aus Taizé“ – welch ein großartiger Klassenchor!

Bericht über den Weltkindertag in Gummersbach

2019weltkindertag12019weltkindertag2

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule am Weltkindertag in Gummersbach teil.

Bericht über den Künstlerischen Abschluss Eurythmie/Musik in Gummersbach und Köln

Eine Rhapsodie kennt keine feste Form, sie ist frei – tut, was ihr gefällt und verbindet, was sich gut zusammen anfühlt und genau deshalb zusammen gehört – oder?

Bericht zur Aufführung des Zirkus „Zippel Zappel“

Am 26.05.2019 lud unser Zirkus „Zippel Zappel“ zu seiner diesjährigen Vorstellung „Cirque de Contraire“ ein.

Rückblick auf den Tag der Offenen Tür und den Abschluss Bildende Kunst Klasse 12

Am vergangenen Samstag, am 11.05.2019, wurden für zukünftige Erstklass-Eltern, Quereinsteiger und alle Freunde der Freien Waldorfschule Oberberg die Klassenzimmer geöffnet. Doch zuerst gab es eine wunderbare Monatsfeier zu erleben.

Bericht zu den Jahresprojektarbeiten der Klasse 11

Letztes Wochenende brachten wir Schüler der 11. Klasse unseren Weg mit der Jahresarbeit zu Ende. Jeder Einzelne von uns hatte sich ganz individuell ein Thema gesucht und sich im letzten Jahr intensiv damit beschäftigt. Durch unsere Verschiedenheit kamen auch völlig unterschiedliche, spannende Themen zusammen.

Bericht über das Schulkonzert am 6.4.2019

Schwungvoll ging es am vergangenen Samstag mit Schostakowitschs „Russischem Walzer“ in den Abend. Selbst die, die zu spät kamen und draußen warten mussten, schwärmten später davon, wie dieses kraftvolle Musikstück sogar seine Zuhörer hinter verschlossenen Türen erreichte.

Bericht zum Theaterstück der 8. Klasse an der FWO

Bunt war der Auftakt zum frostigen Märchenklassiker „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen, den die 8. Klasse der Freien Waldorfschule Oberberg am vergangenen Wochenende ihren Theatergästen präsentierte. Die Geschichte um die Schneekönigin, Herrscherin im Eis, mit kalter Hand und hartem Herz, nahm auf der Schulbühne in farbenstarken Kostümen vor fantasiereicher Kulisse einen ungekannten Lauf:

Am vergangenen Donnerstag war Prof. Dr. Paula Bleckmann zu Gast in unserer Schule.

Nach einem intensiven Nachmittag mit dem Kollegium und Mitgliedern des Eltern-Lehrer-Schüler Rat hielt die Medienpädagogin am Abend einen öffentlichen Vortrag, der sehr gut besucht war.

 

Die in der Aula gestellten 150 Stühle reichten nicht aus, sodass zusätzliche Stühle geholt werden mussten, bevor Johannes Greiner mit seinem Vortrag beginnen konnte. Die beiden einfühlsam gespielten Klavierstücke, mit denen er seinen inspirierenden Beitrag umrahmte, gaben dem Abend einen künstlerischen Duktus. Doch auch mit seinen ganz aus eigenem inneren Erleben gespeisten Darstellungen gelang es ihm immer wieder, die Herzen der ZuhörerInnen zu berühren.

Am vergangenen Freitag, 18.01.2019, eröffnete Herr Wiedmann die Vorträge zu den Biografiearbeiten seiner 8. Klasse. Er sprach davon, dass die Jugendlichen am Ende ihres zweiten Lebensjahrsiebt immer mehr nach Vorbildern außerhalb des Elternhauses und außerhalb der Schule suchen. Sie wenden ihren Blick nach draußen.

 

20181121mittwochsbrief21

Es war noch dunkel, als sich die zwanzig Schülerinnen und Schüler und die Betreuer des Staffellaufs an der Schule trafen, um pünktlich um 7:30 Uhr die erste Etappe zu starten.

Am vergangenen Samstag, dem 05.Mai 2018 lud unsere Schulgemeinschaft zum diesjährigen „Tag der Offenen Tür“ ein. Und direkt hinter der Eingangstür staunte man erstmal über das Fahrzeug, das im Foyer der Schule scheinbar durch die Wand gerast war – ein Vorgeschmack auf die anstehende Ausstellungseröffnung „Born To Be Wild“ – wilder kann man mit einem Auto wohl nicht unterwegs sein! Tolle Idee, toll umgesetzt!

Gummersbach, 27.2.2018 - Die achte Klasse der Waldorfschule in Gummersbach inszenierte das Theaterstück „Die Welle“.

„In jedem Jahr tauchen immer wieder ähnliche Persönlichkeiten auf“, so Klassenlehrer  Herr Dr. Neusser, „aber auch der fünfte oder sechste Vortrag über Lady Di langweilt mich nicht, weil jeder Schüler andere Schwerpunkte setzt.“ Am 26. Und 27.Januar 2018 wurden die Biografiearbeiten der 8. Klasse vorgestellt. Schon bevor es losging, konnte man aufgeregte junge Menschen im Treppenhaus erleben, die sich gegenseitig beruhigen wollten und dann doch nicht so recht wussten, wohin mit sich selbst und ihrem Lampenfieber.

Eine Klassenfahrt der Klasse 5 Weiden vom 19.-21.06.2016.

An zwei Projekttagen konnten die Schüler der 4. Klasse Weiden, begleitet von sechs einfühlsamen und höchst kompetenten Ehrenamtlern des Vereins Klaron sich mit Thema: Leben, Sterben, Tod auseinandersetzen.

Mit einem faszinierenden Programm ist es den Nachwuchs-Artisten des Zirkus Zippel Zappel am Sonntag, den 12.6.16 an der Waldorfschule Oberberg gelungen, ihr Publikum in den Bann zu ziehen.

Schüler der 12.ten Klasse wuchsen über sich hinaus und begeisterten das Publikum mit Musik und Tanz

Es war der erste „Künstlerische Abschluss“, zu dessen Besuch ich mich Samstag Abend entschlossen habe.

weiterlesen ... (pdf-Datei, 1,7 MB)

Wir freuen uns auf Ihr Feedback

Freie Waldorfschule Oberberg e.V.

Kirchhellstraße 32
51645 Gummersbach

Telefon: 02261 - 96 86 12
Fax:        02261 - 96 86 76
info@fws-oberberg.de

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

 

Cookie-Einstellungen