Lebendig, Leben, Lernen

Bericht über den Künstlerischen Abschluss Eurythmie/Musik in Gummersbach und Köln

Eine Rhapsodie kennt keine feste Form, sie ist frei – tut, was ihr gefällt und verbindet, was sich gut zusammen anfühlt und genau deshalb zusammen gehört – oder?

Bericht zur Aufführung des Zirkus „Zippel Zappel“

Am 26.05.2019 lud unser Zirkus „Zippel Zappel“ zu seiner diesjährigen Vorstellung „Cirque de Contraire“ ein.

Rückblick auf den Tag der Offenen Tür und den Abschluss Bildende Kunst Klasse 12

Am vergangenen Samstag, am 11.05.2019, wurden für zukünftige Erstklass-Eltern, Quereinsteiger und alle Freunde der Freien Waldorfschule Oberberg die Klassenzimmer geöffnet. Doch zuerst gab es eine wunderbare Monatsfeier zu erleben.

Bericht zu den Jahresprojektarbeiten der Klasse 11

Letztes Wochenende brachten wir Schüler der 11. Klasse unseren Weg mit der Jahresarbeit zu Ende. Jeder Einzelne von uns hatte sich ganz individuell ein Thema gesucht und sich im letzten Jahr intensiv damit beschäftigt. Durch unsere Verschiedenheit kamen auch völlig unterschiedliche, spannende Themen zusammen.

Bericht über das Schulkonzert am 6.4.2019

Schwungvoll ging es am vergangenen Samstag mit Schostakowitschs „Russischem Walzer“ in den Abend. Selbst die, die zu spät kamen und draußen warten mussten, schwärmten später davon, wie dieses kraftvolle Musikstück sogar seine Zuhörer hinter verschlossenen Türen erreichte.

Bericht zum Theaterstück der 8. Klasse an der FWO

Bunt war der Auftakt zum frostigen Märchenklassiker „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen, den die 8. Klasse der Freien Waldorfschule Oberberg am vergangenen Wochenende ihren Theatergästen präsentierte. Die Geschichte um die Schneekönigin, Herrscherin im Eis, mit kalter Hand und hartem Herz, nahm auf der Schulbühne in farbenstarken Kostümen vor fantasiereicher Kulisse einen ungekannten Lauf:

Am vergangenen Donnerstag war Prof. Dr. Paula Bleckmann zu Gast in unserer Schule.

Nach einem intensiven Nachmittag mit dem Kollegium und Mitgliedern des Eltern-Lehrer-Schüler Rat hielt die Medienpädagogin am Abend einen öffentlichen Vortrag, der sehr gut besucht war.

 

Die in der Aula gestellten 150 Stühle reichten nicht aus, sodass zusätzliche Stühle geholt werden mussten, bevor Johannes Greiner mit seinem Vortrag beginnen konnte. Die beiden einfühlsam gespielten Klavierstücke, mit denen er seinen inspirierenden Beitrag umrahmte, gaben dem Abend einen künstlerischen Duktus. Doch auch mit seinen ganz aus eigenem inneren Erleben gespeisten Darstellungen gelang es ihm immer wieder, die Herzen der ZuhörerInnen zu berühren.

Am vergangenen Freitag, 18.01.2019, eröffnete Herr Wiedmann die Vorträge zu den Biografiearbeiten seiner 8. Klasse. Er sprach davon, dass die Jugendlichen am Ende ihres zweiten Lebensjahrsiebt immer mehr nach Vorbildern außerhalb des Elternhauses und außerhalb der Schule suchen. Sie wenden ihren Blick nach draußen.

 

20181121mittwochsbrief21

Es war noch dunkel, als sich die zwanzig Schülerinnen und Schüler und die Betreuer des Staffellaufs an der Schule trafen, um pünktlich um 7:30 Uhr die erste Etappe zu starten.

Am vergangenen Samstag, dem 05.Mai 2018 lud unsere Schulgemeinschaft zum diesjährigen „Tag der Offenen Tür“ ein. Und direkt hinter der Eingangstür staunte man erstmal über das Fahrzeug, das im Foyer der Schule scheinbar durch die Wand gerast war – ein Vorgeschmack auf die anstehende Ausstellungseröffnung „Born To Be Wild“ – wilder kann man mit einem Auto wohl nicht unterwegs sein! Tolle Idee, toll umgesetzt!

Gummersbach, 27.2.2018 - Die achte Klasse der Waldorfschule in Gummersbach inszenierte das Theaterstück „Die Welle“.

„In jedem Jahr tauchen immer wieder ähnliche Persönlichkeiten auf“, so Klassenlehrer  Herr Dr. Neusser, „aber auch der fünfte oder sechste Vortrag über Lady Di langweilt mich nicht, weil jeder Schüler andere Schwerpunkte setzt.“ Am 26. Und 27.Januar 2018 wurden die Biografiearbeiten der 8. Klasse vorgestellt. Schon bevor es losging, konnte man aufgeregte junge Menschen im Treppenhaus erleben, die sich gegenseitig beruhigen wollten und dann doch nicht so recht wussten, wohin mit sich selbst und ihrem Lampenfieber.

Eine Klassenfahrt der Klasse 5 Weiden vom 19.-21.06.2016.

An zwei Projekttagen konnten die Schüler der 4. Klasse Weiden, begleitet von sechs einfühlsamen und höchst kompetenten Ehrenamtlern des Vereins Klaron sich mit Thema: Leben, Sterben, Tod auseinandersetzen.

Mit einem faszinierenden Programm ist es den Nachwuchs-Artisten des Zirkus Zippel Zappel am Sonntag, den 12.6.16 an der Waldorfschule Oberberg gelungen, ihr Publikum in den Bann zu ziehen.

Schüler der 12.ten Klasse wuchsen über sich hinaus und begeisterten das Publikum mit Musik und Tanz

Es war der erste „Künstlerische Abschluss“, zu dessen Besuch ich mich Samstag Abend entschlossen habe.

weiterlesen ... (pdf-Datei, 1,7 MB)

Großer Andrang bei der „Schule am Samstag“

Eine Schule öffnet die Türen, zeigte 90 Minuten Aufführungen auf der Bühne, ludt zum Beiwohnen am Unterrichtes aller Klassen ein und präsentierte die künstlerischen Arbeiten der 12. Klasse.

Die vierte Klasse Weiden der FWS Oberberg hat das Theaterstück „Ein gewisser Paul von Bettenhagen“ von Klas Ewert Everwyn auf die Bühne gebracht. Es spielt 1812 zur Zeit der napoleonischen Kriege im Bergischen Land. Die Klassenlehrerin Brigitte Fricke und die Schauspielerin und Regisseurin Heike Bänsch berichten von einem unvergesslichen Projekt für alle Akteure.

Die dritte Klasse Weiden erlebte ihr erstes Klassenfahrt-Abenteuer auf dem Hof Hagdorn in Wissen. Ihre Erlebnisse hielten die Schüler in Kleingruppenarbeit schriftlich fest. Einige Schnappschüsse zeigen glückliche Kinder. Lesen und schauen Sie selbst.

Glückliche und unermüdliche Maulwürfe

Die 3. Klasse Weiden wird in diesem Jahr auf dem Schulgrundstück Kartoffeln pflanzen.

Wenn Schauspieler auf Sportler prellen,
sich Künstler zu Industriellen und Erfindern gesellen,
wo sich Legende mit biografischer Geschichte vermählt,
ja da wurden wohl interessante Personen gewählt.

Im Anfang war die Erde wüst und leer. Und Gott sprach...

Hat Gott die Schöpfung vielleicht gesungen? Dies sind die Fragen, die sich die dritte Klasse im Rahmen der Epoche zur Schöpfungsgeschichte stellte. Klangkünstler Jochen Faßbender ließ uns drei Tage lang eintauchen in die Welt der Klänge, die in Steinen, Metall, Wasser und Holz beheimatet sind. Wir durften sie erlauschen, erspüren, sehen und selber erzeugen.

An diesem Tag hatte die 8. Klasse von Herrn Neusser „viel Prominenz zu Gast“. 18 beeindruckende Menschen aus Politik, Kunst, Tierwelten, Musik und anderen Genres „stellten sich vor“. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 8 „kümmerten sich“ um jeden einzelnen und entlockten ihnen Geheimnisse, von denen manch einer der Zuschauer im Raum noch nicht gehört hatte.

Der Geist der antiken olympischen Spiele, sich im friedlichen und fairen Wettkampf zu messen, schwebte am Samstag und Sonntag (8./9. Juni 2013) über dem Gelände des Sportplatzes an der Freien Waldorfschule Oberberg in Gummersbach. Dort hatten sich die Schülerinnen und Schüler versammelt, um genau dies nach antikem Vorbild zu tun.

Am 15.04.2013 machte eine Spaziergängerin eine außergewöhnliche Entdeckung. Sie erblickte ein gesamtes Wolfsrudel mitsamt Leitwolf im Wald bei Reichshof/ Denklingen.

Bei schönstem Sonnenschein und bester Stimmung haben "die fünf Aufrechten" begleitet von Frau Schwabrow den "Zwergengarten" umzäunt.

News und Termine

Wir freuen uns auf Ihr Feedback

Freie Waldorfschule Oberberg e.V.

Kirchhellstraße 32
51645 Gummersbach

Telefon: 02261 - 96 86 12
Fax:        02261 - 96 86 76
info@fws-oberberg.de

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok